• E-Commerce
  • Technology
Produkdaten - Warum man das Dach reparieren sollte, wenn die Sonne scheint

Produktdaten sind nicht nur essenziell für den Produktverkauf, sondern auch für die Kommunikation nach innen und außen. Geordnete & vollständige Produktdaten sind nicht nur kundenfreundlicher, sondern lassen auch eine deutlich effizientere Arbeitsweise zu. In unserem Whitepaper beantworten wir dabei folgende Fragen:

  • Warum viele Unternehmen keine Ordnung in ihren Produktdaten haben
  • Wieso die Lösung doch nicht so einfach ist, wie viele sich das vorstellen
  • Wie Sie Ihre Produktdaten endlich unter Kontrolle bringen.

Durch Attribution verstehen wir besser, welche Marketingmaßnahmen schlussendlich Kauffrequenz, Kundenakquise, -aktivierung und -reaktivierung treiben

Tarek Müller

Was ist eigentlich Marketing-Attribution? 

Um herauszufinden, welcher Touchpoint in Ihrer Customer-Journey den Haupteinfluss auf die letztendliche Kaufentscheidung hatte und damit Ihr Marketing-Budget zu optimieren, kommen Sie an der Marketing Attribution langfristig nicht vorbei. Unterschätzen Sie jedoch nicht die Komplexität, die sich mit der Einführung einer Attributions Strategie ergeben.

Woran die meisten Unternehmen scheitern 

Viele Unternehmen beginnen schon mit der Entwicklung eines Attributionsmodells, ohne dabei im Vorfeld die Voraussetzungen zu schaffen, die für eine erfolgreiche und skalierbare operative Arbeitsweise erforderlich sind. Diese Grundlagen sind in der Regel schwieriger als gedacht und erfordern die zeitliche sowie kapazitäre Planung der Ressourcen. Genau dafür wurden die 5 Voraussetzungen in einer übersichtlichen Checkliste zusammengestellt.

Das richtige Attributionsmodell für mein Unternehmen 

Das richtige Modell zu finden ist keine leichte Aufgabe und erfordert neben Geduld ebenfalls einige Zeit. Denn ‘Probieren geht über Studieren’ - dieses Sprichwort trifft hier direkt zu und verdeutlicht noch mehr, dass Sie vieles testen und mit Ihren vorher definierten Anforderungen abgleichen müssen. Zwar können Sie über das “First- & Last-Cookie” Modell einige gute Ergebnisse erzielen, kratzen jedoch nur an der Oberfläche des Möglichen.

Die Autoren

Christian Maaß
Cimpress Investments B.V.
Dr. Christian Maaß ist als Bereichsvorstand E-Commerce & Marketing für das Europageschäft von Cimpress zuständig. Außerdem ist er Autor mehrerer Fachbücher zu den Themen Produktmanagement und E-Commerce.
Rene Otto
trust in dialog services GmbH
Rene Otto gründete den führenden Spezialversender Rock N Shop GmbH. Mit der Consulting Schwester-Firma trust in dialog services GmbH berät er Unternehmen mit im Bereich E-Commerce. Als Mitglied in verschiedenen Jurys, vergibt er Preise für Online-Projekte.
Arne Stoschek
Etribes Connect GmbH

Arne Stoschek ist Gesellschafter bei Etribes und kuratiert die Fachkonferenz Digital Commerce Day. Arnes Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Digitalisierung von Vertriebsprozessen.

Jetzt Whitepaper herunterladen 

Füllen Sie alle Felder aus, um die Studie per E-Mail zu erhalten